+ JETZT AUCH BEI AMAZON VIDEO + 'Inside HogeSa' - Von der Strasse ins Parlament (92 min, 2018) +


+ + + + JETZT AUCH BEI AMAZON VIDEO + + + +


Köln, am letzten Oktobersonntag 2014. Tausende von muskelbepackten Männern, die unter dem Motto 'Hooligans gegen Salafisten' (HogeSa) durch die Kölner Innenstadt ziehen. Hooligans, Türsteher, Rocker, Rechtsradikale. Die Demonstration endet in Ausschreitungen am Hauptbahnhof. Tagelang bestimmen die Ereignisse von Köln, bestimmt das Bild vom umgekippten Polizeibus, die Schlagzeilen. Die Öffentlichkeit fragt sich seither: wie konnte dies passieren? Warum haben die Sicherheitsbehörden geschlafen?

In der Folgezeit dominieren - in Ost wie West - 'Pegida-Demonstrationen das Straßenbild. Im Herbst 2017 schließlich zieht die AfD in den Deutschen Bundestag ein. Politikwissenschaftler und LKA-Ermittler sind sich einig: 'HogeSa' hat für diese Entwicklung den direkten Anstoß gegeben.


In 'Inside HogeSa - Von der Straße ins Parlament' begleiten wir die Protagonisten der Szene vier Jahre lang. Zum ersten Mal reden rechte Hooligans,'Nationale Sozialisten' und 'Pegida'-Vertreter offen vor der Kamera. Ein 92-Minuten-langer Dokumentarfilm, der einen Einblick in eine Szene gibt, den es so vorher noch nicht gab. Der durchaus schockieren kann.

Wen der Trailer neugierig gemacht hat, kann sich gern den kompletten Film ansehen. Er kostet 4,99 (Ausleihe 48 Stunden) und 9,99 Euro (all). Wer den Film kauft, bekommt zahlreiche Interviews in voller Länge zu sehen. Und Zugang zu einem 106 Minuten langen 'Directors Cut', mit bisher unveröffentlichten Szenen.

5 Jahre später: 'Inside HogeSa' am Samstag (20 Uhr) - FREE-ONLINE-Premiere

hogesa kino2Lutz Bachmann 'feierte' am vergangenen Sonntag das fünfjährige Bestehen von 'Pegida'. Gut 3.000 waren nach Dresden auf den Neumarkt gekommen. Nur ein Bruchteil dessen, was die 'Patriotischen Europäer gegen die Islamisierung des Abendlandes' in ihren Hochzeit mobilisieren konnte.

5 Jahre ist es am 26. Oktober auch her, dass die 'Hooligans gegen Salafisten' (HogeSa) in der Kölner Innenstadt ihre aufsehen-erregende Demonstration durchführten. Die Polizei hatte diese zwar zwischendrin für aufgelöst erklärt, aber dass kümmerte die Meisten der - geschätzt - fast 5.000 Teilnehmer nicht wirklich.

Am Ende gab es dann noch ein paar Flaschen auf die Cops, ein Polizeibulli fiel, ein zweiter wankte bedenklich. An diesem 26. Oktober 2014 hatte die Polizeieinsatzleitung - der damalige NRW-Innenminister hieß Ralf Jäger - die Lage über Stunden nicht mehr unter Kontrolle.

hogesa kino1Wer diese Bilder noch einmal sehen will, sich in die Zeit zurück versetzen möchte, hat an diesem Samstag ab 20 Uhr die Gelegenheit dazu.

Zum ersten Mal überhaupt wird 'Inside HogeSa' - Von der Strasse ins Parlament im Internet von uns for FREE ausgestrahlt.

Und: Zur ONLINE-PREMIERE zeigen wir dann extra auch den - um 15 Minuten längeren - 'Director's Cut'. Seid dabei - FOR FREE!

Dass dieser Dokumentarfilm auf großes Interesse stösst, verdeutlichen die öffentlichen Vorführungen, die bisher organisiert wurden. Vor drei Wochen erst auf der städtischen Veranstaltung Frei_Raum inmitten der Leipziger Innenstadt.

Gut 50 Leute kamen. Unter Ihnen Alt-Hools von Lok und Chemie, AfD-Wähler, Bundesverdienstkreuzträger. Sogar Teile der Connewitzer Szene - unter Ihnen die 'Linke'-Landtagsabgeordnete Juliane Nagel - verfolgten die Dokumentation. Danach gab es eine sachliche Diskussion. Es geht eben doch.

Drucken

Durch die weitere Nutzung dieser Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.